Image Image Image Image Image

© 2018 Jan Tenhaven   |   Impressum  

Scroll to Top

To Top

Allgemein

12

Jan
2018

In Allgemein

By Jan Tenhaven

Journalistenpreis für SILICON VALLEY REVOLUTION

On 12, Jan 2018 | In Allgemein | By Jan Tenhaven

Große Freude! Mein WDR/ARTE-Film DIE SILICON VALLEY REVOLUTION  hat den Journalistenpreis Informatik 2017 in der Kategorie Fernsehen gewonnen. Ausgelobt wurde der Preis von der saarländischen Staatskanzlei – organisiert und mitfinanziert durch das Kompetenzzentrum Informatik an der Universität des Saarlandes sowie die beiden Max-Planck-Institute für Informatik und Softwaresysteme. Zusammen mit Gudrun Wolter, der verantwortlichen WDR-Redakteurin, habe ich den Preis heute in Saarbrücken entgegengenommen.

Produziert wurde der Film von ECO Media im Auftrag von WDR, ARTE und ARD. Es freut mich besonders, dass die Jury – wenn auch nicht namentlich – ausdrücklich die großartige Arbeit von Sven Kiesche (Kamera) und Oliver Szyza (Montage) hervorgehoben hat.

Aus der Begründung der Jury: „Der Beitrag behandelt die Anfänge der PC-Ära, indem er die Menschen porträtiert, die dazu beigetragen haben. Auf diese Weise weckt der Beitrag nicht nur Emotionen, sondern deckt auch politische und gesellschaftliche Querbezüge auf. Er vermittelt auch den Idealismus, der diese Personen damals antrieb. Handwerklich überzeugt der Film durch eine konsequente Bildsprache, gute Musikauswahl und filmisch hochwertige Bildgestaltung. Gerade die Bildsprache und die Musikauswahl machen das Werk zu einem Genuss. Der Film sollte daher aufbewahrt und in Museen gezeigt werden, um zu dokumentieren, welche Werte ehemals das Fundament der Digitalisierung bildeten.“

Der Jury des Journalistenpreises gehörten an: Dr. Ilka Desgranges, Ressortleiterin bei der Saarbrücker Zeitung und Journalismus-Dozentin, Peter Hergersberg, Abteilung Kommunikation der Max-Planck-Gesellschaft, Dr. Wolfgang Pohl, Geschäftsführer der Bundesweiten Informatik-Wettbewerbe, Beatrice Lugger, wissenschaftliche Direktorin des Nationalen Instituts für Wissenschaftskommunikation (NaWik), Martin Schneider, Vorsitzender der Wissenschafts-Pressekonferenz (WPK) und stellvertretender Leiter der Fernseh-Wissenschaftsredaktion des Südwestrundfunks, Reinhard Wilhelm, Informatik-Professor der Universität des Saarlandes und Gründungsdirektor des Leibniz-Zentrums für Informatik in Schloss Dagstuhl, Peter Welchering, freier Technik- und Wissenschaftsjournalist, und Dr. Christel Weins, Naturwissenschaftlerin und Gründerin des Journalistenpreises.

Zur Pressemitteilung des WDR

Foto: Oliver Dietze